Gebete im Doppelpack: Die Stiftskirche Mosbach

 

 

 

 

 

 

Die Mosbacher Stiftskirche ist die einzige „Simultankirche“ Badens. Das gotische Gotteshaus wird von Katholiken und Protestanten gemeinsam genutzt. Eine raumhohe Mauer zerteilt die mittelalterliche Kirche in einen katholischen Chor und ein evangelisches Langhaus. Dreihundert Jahre war die Mauer undurchdringlich. Erst seit 2008 führt eine Tür vom einen in den anderen Teil.

Die Maueröffnung von Mosbach beendete den Krieg der Konfessionen in der Kurpfalz, der im 16. Jahrhundert begonnen hat. Einst gab es über 130 solcher Simultankirchen. Gut, dass heute wenigstens noch diese eine existiert: Nirgendwo sonst kann man den Unterschied von evangelischem und katholischem Kirchenraum so schön und direkt vergleichen wie im Mosbacher Doppelpack.

Die Stiftskirche steht direkt am Marktplatz. Sie ist idyllisch eingebettet in wunderschönes Fachwerk. Kein Krieg hat Mosbach je zerstört. Ein Stadtrundgang beschließt die 13. Heidelberger Frauenwallfahrt